Intuitiv malen gegen Ängste

Wie Du mit einfachen Übungen Deine Ängste in den Griff bekommst!

Ängste sind schrecklich und lassen uns in der Nacht nicht zur Ruhe kommen. In meinem letzten Blog Artikel bin ich ja auf die einzelnen Ängste eingegangen, soweit dies in einem Artikel möglich ist. Über Ängste gibt es viele Bücher, also wenn Du wirklich tiefer in die Materie einsteigen möchtest, empfehle ich Dir auf jeden Fall ein Buch zu diesem Thema.

Heute geht es um einfache, leicht anwendbare kreative Methoden, um den Ängsten auch ein Stück weit die Grenzen zu setzen. Fast ist es wie bei einem kleinen Kind. Auch in der Erziehung sind klare Absprachen und nachvollziehbare Grenzen notwendig. Ok, vielleicht für die Kleinen nicht immer verständlich.

                                     Auch Ängste können erzogen werden!

Mir ist bewusst, dass dies ein wenig ver-rückt klingt.

Intuitiv Malen ist eine von vielen Möglichkeiten

Heute stelle ich Dir diese einfache Methode vor. Wir beginnen jetzt, just in diesem Augenblick. Das tolle daran, Du benötigst wirklich nicht viel.

  • Ein Blatt Papier – gerne auch einen Mal Block
  • Stifte oder auch einen dicken Edding, bzw. Filzstift
  • Gerne auch dunkle Buntstifte
  • Vielleicht malst Du schön länger, dann hast Du bestimmt schwarze Acryl Farbe und einen dicken Pinsel zur Hand.

Zeichne nun gerade dunkle Linien. Gerne auch ein Quadrat oder ein Rechteck. Bleib bei geraden Strichen, ohne Lineal bitte. Stell Dir vor, dass diese dunklen Linien Dich beschützen.

Eine weitere Möglichkeit ist, dass Du das Papier an der Wand befestigst. Vielleicht sogar 2 oder 3 Bögen unter einander. Nun male mit deinem Pinsel in Schwarz eine dicke Linie auf das Papier. Vertikal, über den kompletten Bogen, oder die Bögen. Diese Linie gibt dir Halt. Halt bedeutet mutig stehen zu bleiben und nicht vor der Angst davon zu laufen.

Du möchtest mehr erfahren? Du bist es leid immer Angst zu verspüren?  Kontaktiere mich noch heute!

Warum kann gerade ich Dir helfen?

Es gab in meinem Leben viele Momente, in denen ich vor Angst kaum Luft bekam. In früheren Jahren hat sich dies bis zu Panikattacken gesteigert. Und wahrscheinlich wird eine gewisse Grundängstlichkeit immer ein Teil meiner Persönlichkeit ausmachen.

Mittlerweile ist das für mich absolut in Ordnung. Meine Angst und ich, wir halten oftmals ein Schwätzchen, und ich kenne heute auch die verschiedenen Nuancen der Angst, denn Angst ist nicht gleich Angst. Oft versteckt sich hinter der vermeintlichen Angst, schlicht und ergreifend “Nervosität”, ausgelöst durch eine falsche Ernährung, zu viel Koffein und stundenlangem Fernsehen

                                                           Angst ist nicht gleich Angst!

Wenn es mir früher zu bunt wurde, habe ich meiner Angst Grenzen in Form von dicken schwarzen Linien gesetzt. Des weiteren habe ich mir vorgestellt, die Angst in mir einzuzäunen. Ja, so war das damals, vor vielen Jahren.

Auch bei mir hat es nicht gleich auf Anhieb funktioniert. Aber durch regelmäßiges Üben, konnte ich meiner Angst gezielt Grenzen setzen. 

In einem späteren Heilungsprozess lernte ich, meine Ängste frei zu lassen um sie aufzulösen. Was für ein Geschenk! Dafür bin ich Gott noch heute dankbar.

close
Heilsames Malen für
sensible Menschen

Newsletter für ein kreatives Leben!

Karin Henningsen - Achtung ❗❗Ungewöhnliche Ideen für außergewöhnliche Frauen🙄

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Join 300+ Amazing Entrepreneurs who took the risk and succeeded!

Here is your chance to be part of the exclusive Freedom Empowerer Group!

 

[mc4wp_form id=”197″]

Start to grow your business with the best tips!

Here is your chance to get access to my exclusive freebies!

[mc4wp_form id=”197″]

Start to grow your business with the best tips!

Here is your chance to get access to my exclusive freebies!

[mc4wp_form id=”197″]

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner