You are currently viewing Kann man Spiritualität lernen?

Kann man Spiritualität lernen?

Kann man Spiritualität lernen?

Du bist auf der Suche nach mehr Spiritualität in deinem Alltag?

Du fragst Dich des Öfteren, soll das nun alles gewesen sein? Deine Kinder sind nun erwachsen und leben ihr eigenes Leben. Beruflich hast du deine Erfolge ausgekostet. Was kommt nun?

 

Wir verstehen, dass das Streben nach einer tieferen spirituellen Verbindung eine ganz persönliche Reise ist, die in jedem von uns unterschiedlich aussieht.

 

In dieser Reise des Lebens, die oft von vielen Verpflichtungen und Herausforderungen geprägt ist, kann die Entdeckung der Spiritualität eine wunderbare Quelle der Inspiration und des inneren Friedens für dich sein.

Gemeinsam werden wir die verschiedenen Aspekte der Spiritualität erkunden, von Meditation und Achtsamkeit bis hin zu kreativen Ausdrucksformen wie dem spirituellen heilsamen Malen.

 

Unser Ziel ist es, Wege zu finden, wie du die Spiritualität in deinen Alltag integrieren kannst, ohne dass sie zu einer zusätzlichen Belastung wird.

Wir sind übrigens Karin und Aktatanka…

Wie nun beginnen?

• Tagebuch schreiben:

 

Führe ein Tagebuch, in dem du deine Gedanken, Gefühle und spirituellen Erlebnisse festhältst. Dies kann dir helfen, deine spirituelle Reise zu reflektieren und tiefer zu verstehen. Besorge Dir ein ganz besonderes Tagebuch, und wenn du magst viele bunte Stifte dazu…!

Ich persönlich kombiniere gerne schreiben und zeichnen miteinander.

 

• Yoga:

Yoga ist eine körperliche und geistige Praxis, die dabei helfen kann, Körper und Geist in Einklang zu bringen. Es kann eine sanfte Einführung in die Spiritualität sein und dir helfen, innere Ruhe zu finden.

 

• Rituale und Zeremonien:

Binde kleine Rituale und Zeremonien in deinen Alltag mit ein, wie das Entzünden von Kerzen, das Durchführen von Gebeten oder das Feiern von besonderen spirituellen Anlässen.

• Reisen und Retreats:

Erwäge die Teilnahme an spirituellen Retreats oder Reisen, die dir die Möglichkeit bieten, in eine spirituelle Umgebung einzutauchen und dich intensiver mit deiner Spiritualität auseinanderzusetzen.

 

• Rückzugsort im eigenen Zuhause:

Schaffe dir einen persönlichen spirituellen Rückzugsort in deinem Zuhause, an dem du meditieren, beten und dich auf deine spirituelle Reise konzentrieren kannst.

Übe dich in Geduld

Lass Dir Zeit während deiner Übungen und reserviere täglich einen Moment der Stille.

Beginne deinen Morgen sanft und liebevoll mit ausgesuchter Literatur und achte auf deinen Medienkonsum. Ich persönlich verzichte mittlerweile auf Nachrichten gucken und bin trotzdem informiert über die wichtigsten Ereignisse auf dieser Welt.

Hier findest du das Video zu diesem Thema

Ich wünsche Dir nun viel Spaß bei deiner persönlichen Umsetzung von Spirituellen Malen.

Du hast eine Frage oder einen Themenwunsch? Lass uns in Kontakt treten!

 

Herzlichst Karin und Akatanka

info@karin-henningsen.de

WhatsApp 01573.08 79 834